Das Immunsystem des Körpers schützt uns normalerweise vor Infektionen und Erkrankungen durch Erkennung und Bekämpfung von körperfremden Stoffen, wie beispielsweise Bakterien und Viren. Leider erkennt das Immunsystem auch eine transplantierte Niere als Fremdkörper und möchte ihn bekämpfen.
Diese Reaktion wir als „Abstoßung“ bezeichnet und verhindert ein ordnungsgemäßes Arbeiten der Niere. Das Transplantationszentrum wird daher regelmäßig Ihre Blutwerte untersuchen und stellt die Dosis Ihrer Medikamente ein.
Stellt der Patient die Einnahme der verschriebenen immunsuppressiven Medikamente ein oder nimmt sie nicht regelmäßig, kann das irreversible Schäden und den Verlust des Transplantats bedeuten.